Weniger Erbschaftsteuer für pflegende Angehörige

 

 

Wer erbt, muss auch Erbschaftsteuer zahlen. Es gibt jedoch eine Reihe von steuerlichen Begünstigungen, die das steuerpflichtige Vermögen mindern. So wird Erben, die den Erblasser unentgeltlich oder gegen unzureichendes Entgelt gepflegt haben, ein Pflege-Freibetrag in Höhe von maximal 20.000 EUR gewährt. Es sind jedoch einige Bedingungen zu erfüllen: Die Pflegeleistungen müssen regelmäßig und über eine längere Dauer erbracht worden sein sowie über ein übliches Maß der zwischenmenschlichen Hilfe hinausgehen. Zudem muss die Pflegebedürftigkeit nachgewiesen werden. Eine Pflegestufe ist nicht erforderlich. In der Regel ist bei einem über 80 Jahre alten Menschen von einer Hilfsbedürftigkeit auszugehen, die nicht in Form eines ärztlichen Attests oder einer vergleichbaren Bescheinigung nachgewiesen werden muss. Als Wert der erbrachten Pflegeleistungen können die üblichen Vergütungssätze entsprechender Berufsgruppen herangezogen werden. Bei langjährigen, intensiven und umfassenden Pflegeleistungen ist der Freibetrag auch ohne Einzelnachweis der Pflegeleistungen in voller Höhe abziehbar.

Unterhaltspflicht setzt Bedürftigkeit voraus

Gesetzlich zum Unterhalt verpflichteten Kindern verwehrte die Finanzverwaltung bisher den Pflege-Freibetrag. Doch jetzt macht der Fiskus Zugeständnisse. Unterhaltsverpflichtete Erben, die nicht in Anspruch genommen wurden, erhalten nun den Pflege-Freibetrag. Damit ist der Freibetrag regelmäßig Kindern zu gewähren, die ihre Eltern gepflegt haben und etwas erben. Unterhaltsverpflichtete Erben, die in Anspruch genommen wurden, sind damit zwar weiterhin nicht begünstigt. Doch diese Regelung geht ins Leere, denn Kinder müssen nur Unterhalt zahlen, wenn die Eltern vermögenlos sind bzw. es ihnen an (ausreichendem) eigenem Einkommen mangelt. In diesem Fall können sie jedoch auch nichts vererben.

(Stand: 01.07.2014)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×