Vorteilhafte Verrechnung von Spekulationsverlusten endet 2013

 

 

Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften (Spekulationsverluste) können grundsätzlich nur mit Gewinnen aus anderen Spekulationsgeschäften verrechnet werden. Spekulationsgewinne bzw. –verluste entstehen, wenn Grundstücke innerhalb von 10 Jahren nach ihrem Erwerb veräußert werden bzw. beim Verkauf von anderen Wirtschaftsgütern wie Edelmetallen oder Kunstgegenständen innerhalb eines Jahres nach ihrem Erwerb. Reichen die Gewinne nicht aus, um alle Verluste auszugleichen, werden die verbleibenden Verluste vom Finanzamt festgestellt. Sobald wieder Gewinne realisiert werden, können die Verluste im Rahmen der Veranlagung zur Einkommensteuer verrechnet werden.

Gewinne aus Aktienverkäufen unterliegen der Abgeltungsteuer

Bis 2009 mussten auch Veräußerungsgewinne aus Aktienverkäufen grundsätzlich nur innerhalb der einjährigen Spekulationsfrist versteuert werden. Doch mit Einführung der Abgeltungsteuer hat sich das geändert. Seit dem 1. Januar 2009 sind die Gewinne aus dem Verkauf von Aktien und Wertpapieren unabhängig von einer Spekulationsfrist steuerpflichtig. Verluste aus der Veräußerung von Aktien dürfen jedoch nur mit Gewinnen aus Aktienverkäufen ausgeglichen werden. Nicht einmal eine Verrechnung mit anderen Kapitaleinkünften, z. B. mit Zinserträgen, ist zulässig.

Für Altverluste aus privaten Veräußerungsgeschäften gelten Sonderregelungen

Die strengen Verlustverrechnungsbeschränkungen gelten nicht für sogenannte Altverluste. Damit sind Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften gemeint, für die die Abgeltungsteuer noch nicht anzuwenden war. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Verluste aus der Veräußerung von Aktien, Kunstgegenständen oder Grundstücken entstanden sind. Wer noch über Verlustvorträge aus solchen Altverlusten verfügt, kann diese auch mit seinen Gewinnen aus Aktienverkäufen verrechnen. Doch diese Regelung ist befristet. „Altverluste“ können nur noch mit bis zum 31. Dezember 2013 erzielten Wertpapierveräußerungsgewinnen verrechnet werden, letztmalig mit der Einkommensteuererklärung für 2013. Voraussetzung ist, dass die Verluste in der Vergangenheit in der Einkommensteuererklärung angegeben wurden und vom Finanzamt ein Verlustfeststellungsbescheid erlassen und jährlich fortgeschrieben wurde. Mit der Einkommensteuererklärung sind dann die Anlage KAP und die Jahressteuerbescheinigungen der Bank einzureichen, aus denen die dem Steuerabzug unterworfenen Veräußerungsgewinne ersichtlich sind. Die ETL-Steuerberater sind Ihnen gern dabei behilflich.

Hinweis

Altverluste gehen aber auch ab 2014 nicht verloren. Eine Verrechnung ist dann jedoch nur noch mit Gewinnen aus der Veräußerung anderer Wirtschaftsgüter wie Edelmetalle oder Kunstgegenstände innerhalb der einjährigen Spekulationsfrist, sowie mit Gewinnen aus dem Verkauf nicht selbstgenutzter Immobilien innerhalb der zehnjährigen Spekulationsfrist möglich.

(Stand: 25.02.2013)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×