Verrechnung alter Immobilienverluste nur noch bis 2013 begünstigt

Spekulationsverluste können letztmalig mit Wertpapiergewinnen verrechnet werden

 

Wer eine Immobilie herstellt oder erwirbt, möchte sie entweder selbst nutzen oder sein Kapital langfristig anlegen und Einkünfte aus der Vermietung erzielen. Doch nicht jede Planung geht auf. Mancher Eigentümer muss seinen Besitz wegen finanzieller Schwierigkeiten, veränderter privater Verhältnisse oder langandauernder Mietausfälle früher veräußern als geplant. Oftmals liegt der Veräußerungspreis dann unter den Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten. Wurde die Immobilie vermietet und innerhalb von 10 Jahren nach ihrem Erwerb bzw. ihrer Herstellung veräußert, kann der dabei entstehende Spekulationsverlust steuerlich berücksichtigt werden.

Verrechnung von Spekulationsverlusten nur beschränkt möglich

Der Verlust aus dem Verkauf der Immobilie kann jedoch nur mit Gewinnen aus anderen Spekulationsgeschäften verrechnet werden. Spekulationsgewinne entstehen nicht nur beim Verkauf von Grundstücken innerhalb der 10-Jahresfrist, sondern auch beim Verkauf von anderen Wirtschaftsgütern wie Edelmetallen oder Kunstgegenständen innerhalb eines Jahres nach ihrem Erwerb. Fallen nicht genügend Spekulationsgewinne an, um den Verlust vollständig auszugleichen, haben die Betroffenen das Nachsehen. Sie müssen solange warten, bis wieder Spekulationsgewinne anfallen. Erst dann kann der restliche Verlust steuerlich geltend gemacht werden. Weil das Jahre dauern kann, hat der Gesetzgeber eine Sonderregelung geschaffen. Diese besagt: Immobilienverluste, die bis 31. Dezember 2008 entstanden sind, können auch mit bis Ende 2013 entstehenden Wertpapiergewinnen verrechnet werden. Das Besondere der Regelung besteht darin, dass Wertpapiergewinne seit Einführung der Abgeltungsteuer nicht mehr den Spekulationsgeschäften zugeordnet werden.

Steuerbescheinigungen sollten rechtzeitig angefordert werden

Damit der Verlust aus dem Verkauf einer Immobilie verrechnet werden kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Verlust wurde beim Entstehen in der Einkommensteuererklärung angegeben.
  • Das Finanzamt hat einen Verlustfeststellungsbescheid erlassen.
  • Der Verlust wurde jährlich fortgeschrieben.
  • Im Jahr 2013 entstehen steuerpflichtige Gewinne aus der Veräußerung von Aktien.
  • Es liegen Steuerbescheinigungen über die in 2013 abgeführte Abgeltungsteuer vor. Achtung: Da die Kreditinstitute die Steuerbescheinigungen meist nicht automatisch ausstellen, sollten Sie diese rechtzeitig beantragen.

Hinweis

Altverluste gehen auch ab 2014 nicht verloren. Sie können dann aber nur noch mit Gewinnen aus der Veräußerung anderer Wirtschaftsgüter wie Edelmetalle oder Kunstgegenstände innerhalb der einjährigen Spekulationsfrist sowie mit Gewinnen aus dem Verkauf nicht selbstgenutzter Immobilien innerhalb der zehnjährigen Spekulationsfrist verrechnet werden.

(Stand: 22.04.2013)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×