Tierarzt darf Aufwendungen für Luxusfahrzeug nicht als Betriebsausgaben abziehen

 

 

Aufwendungen für ein betriebliches Kraftfahrzeug sind regelmäßig als Betriebsausgaben abziehbar. Doch bei Luxusfahrzeugen, die außerordentlich hohe Kosten verursachen, gehen die Meinungen bei Betriebsprüfungen immer wieder auseinander. Sind beispielsweise bei einem Tierarzt die Aufwendungen für einen Ferrari Spider angemessen?

Zwar kann jeder Unternehmer grundsätzlich frei entscheiden, wie viele Fahrzeuge er für betriebliche Zwecke anschafft und welche Marken bzw. Ausführungen er bevorzugt. Der Unternehmer muss jedoch glaubhaft darlegen können, dass er das ausgewählte Fahrzeug aus betrieblichen Gründen erworben hat und nicht aus privaten Motiven. Die Angemessenheit betrieblicher Aufwendungen ist somit nicht allein eine Frage des Preises. Vielmehr kommt es darauf an, was üblich und tatsächlich betrieblich veranlasst ist.

Die Nürnberger Finanzrichter bezweifeln, dass bei einem Fachtierarzt für Kleintiere die Anschaffung eines Ferrari Spider betrieblich veranlasst ist. Für sie war es nicht erkennbar, inwieweit der mit dem Ferrari verbundene Repräsentationsaufwand für den Geschäftserfolg eines weithin anerkannten Tierarztes von Bedeutung sein könnte. Sie meinten, dass es gerade in dieser Branche den Kunden nicht darauf ankommt, welches Auto der behandelnde Tierarzt fährt. Der Tierarzt durfte daher nur die Kosten für die tatsächlich durchgeführten betrieblichen Fahrten mit dem Ferrari berücksichtigen. Zur Ermittlung der noch angemessenen Betriebskosten wurden die Kosten für aufwändigere Modelle gängiger Marken der Oberklasse (BMW und Mercedes-Benz) zum Vergleich herangezogen.

Hinweis

Das Urteil zeigt einmal mehr, dass Aufwendungen für Luxusfahrzeuge und andere Luxusgegenstände (z. B. Luxushandy, Antiquitäten) nur dann als Betriebsausgaben abziehbar sind, wenn sie tatsächlich betrieblich genutzt werden und eine private Veranlassung nahezu ausgeschlossen werden kann. Eine exakte Abgrenzung ist dabei nicht möglich. Im Einzelfall muss immer geprüft werden, ob ein fremder Dritter diese Aufwendungen ebenfalls als notwendig erachtet und getätigt hätte.

(Stand: 31.05.2012)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×