Rückzahlung von Praxisgebühren steuerlich richtig behandeln

Erstattete Praxisgebühren mindern Sonderausgabenabzug nicht

 

Einige Krankenkassen erstatten ihren Mitgliedern die im Jahr 2012 gezahlten Praxisgebühren, meist als Prämienzahlung oder im Rahmen von Bonusprogrammen für Vorsorgeuntersuchungen oder Sportkurse. Hierbei taucht die Frage auf, ob und wie diese Rückzahlungen steuerlich zu behandeln sind.

Praxisgebühren sind keine Krankenversicherungsbeiträge

Der Bundesfinanzhof hatte entschieden, dass es sich bei den Praxisgebühren um eine Selbstbeteiligung an den Krankheitskosten handelt und nicht um Vorsorgeaufwendungen. Daher waren die Zuzahlungen auch nicht wie Beiträge zur Krankenversicherung als Sonderausgaben abziehbar, sondern konnten steuerlich nur als außergewöhnliche Belastung berücksichtigt werden, soweit die zumutbare Eigenbelastung überschritten wurde. Nichts anderes gilt im Falle der Rückzahlung. Im Jahr 2012 zugeflossene bzw. in diesem Jahr zufließende Erstattungen von Praxisgebühren mindern also nicht die als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge. Doch Vorsicht! Die Krankenversicherungen müssen auf die zuvor entrichteten Praxisgebühren Bezug nehmen und sich an deren Höhe orientieren, wenn sie Prämien- oder Bonuszahlungen als Ausgleich leisten. Anderenfalls wird die Auszahlung doch als Beitragsrückerstattung angesehen. In diesem Fall muss die jeweilige Krankenkasse die Beitragsrückerstattung elektronisch an das Finanzamt übermitteln und der Sonderausgabenabzug würde um den Betrag gemindert.

Hinweis:

Achten Sie darauf, wie Ihre Krankenkasse erstattete Praxisgebühren behandelt. Falls die Finanzverwaltung den Sonderausgabenabzug für Vorsorgeaufwendungen wegen erfolgter Beitragserstattungen kürzen will, sollten Sie vorsorglich gegen den Steuerbescheid Einspruch einlegen und sich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung setzen, um den Sachverhalt zu klären.

(Stand: 14.10.2013)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×