Ohne Rechnung gibt es keinen Vorsteuerabzug

 

 

Rechnungen müssen eine Vielzahl von Angaben enthalten – so fordert es das Umsatzsteuergesetz. Fehlende Rechnungsangaben führen bei einer Umsatzsteuernachschau oder Betriebsprüfungen immer wieder zur Kürzung des Vorsteuerabzugs. Damit Sie nicht in die Vorsteuerfalle tappen, haben wir Ihnen im Folgenden noch einmal die wichtigsten Rechnungsangaben zusammengestellt:

  • Name und Anschrift des Unternehmers sowie des Leistungsempfängers;
  • Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des leistenden Unternehmers;
  • Menge und handelsübliche Bezeichnung des Liefergegenstandes oder Art und Umfang der sonstigen Leistung;
  • Zeitpunkt der Lieferung oder der sonstigen Leistung – ausreichend ist die Angabe des Kalendermonats, in dem die Lieferung/Leistung ausgeführt wurde; bei Anzahlungsrechnungen gelten Besonderheiten;
  • Entgelt für die Lieferung oder sonstige Leistung;
  • der auf das Entgelt entfallende Steuerbetrag, der gesondert auszuweisen ist oder ein Hinweis auf eine eventuelle Steuerbefreiung;
  • anzuwendender Steuersatz;
  • Ausstellungsdatum der Rechnung (Rechnungsdatum);
  • fortlaufende Nummer mit Zahlen oder Buchstabenreihen oder eine Kombination, die zur Identifizierung der Rechnung vom Rechnungsaussteller einmalig vergeben wird (Rechnungsnummer);
  • Zeitpunkt, zu dem das Entgelt vereinnahmt wurde, falls die Zahlung vor Leistungserbringung erfolgte (Anzahlungsrechnung), wenn der Zeitpunkt der Vereinnahmung feststeht und nicht mit dem Ausstellungsdatum der Rechnung übereinstimmt;
  • in den Fälle der Umkehr der Umsatzsteuerschuldnerschaft zwingend die Angabe „Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers“
  • im Voraus vereinbarte Boni, Rabatte und Skonti, sofern nicht bereits im Entgelt berücksichtigt. Hier genügt z. B. folgender Hinweis: Es bestehen Rabatt- oder Bonusvereinbarungen;
  • Hinweis auf zweijährige Aufbewahrungspflicht bei steuerpflichtigen Werklieferungen sowie Leistungen im Zusammenhang mit einem Grundstück;
  • die Angabe „Gutschrift“ bei Rechnungen, die durch den Leistungsempfänger ausgestellt werden.

Mietvertrag reicht für Vorsteuerabzug nicht aus

Voraussetzung für einen Vorsteuerabzug ist aber zunächst, dass überhaupt eine Rechnung vorliegt. Ohne Rechnung kein Vorsteuerabzug - das gilt auch bei Dauerleistungen wie z. B. monatlichen Mietzahlungen. Der Mietvertrag, in dem ein monatliches Mietentgelt zuzüglich Umsatzsteuer vereinbart ist, reicht für den Vorsteuerabzug noch nicht aus. Auch bei einer Dauerleistung, wie der Vermietung von Gewerberäumen wird jeden Monat eine Teilleistung erbracht. Eine ordnungsgemäße Rechnung für die monatliche Vermietungsleistung liegt daher erst vor, wenn der Mietvertrag durch monatliche Abrechnungsbelege ergänzt wird, z. B. durch Bankbelege oder monatliche Zahlungsaufforderungen. Besonders bei unregelmäßigen Mietzahlungen muss der Mietvertrag um schriftliche Unterlagen ergänzt werden, aus denen sich leicht und eindeutig der zeitliche Umfang der Vermietungsleistung ergibt. Fehlen die Nachweise, darf keine Vorsteuer abgezogen werden. Eine zusammenfassende Aufstellung des Vermieters über die in einem Jahr zu zahlenden Mieten reicht nicht aus. Der Vorsteuerabzug ist dagegen nicht gefährdet, wenn in einem Zahlungsbeleg die Umsatzsteuer nicht offen ausgewiesen wird.

Hinweis

Bitte prüfen Sie bei all Ihren Ein- und Ausgangsrechnungen, ob die erforderlichen Angaben vollständig enthalten sind. Nur so vermeiden Sie unnötige Rechnungskorrekturen, Laufereien sowie Streitigkeiten mit Ihren Kunden und dem Finanzamt.

(Stand: 11.04.2013)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×