MicroBilG enttäuscht

Kleinstkapitalgesellschaften werden nur scheinbar entlastet

 

Beim Aufstellen und Offenlegen von Jahresabschlüssen gab es bisher nur wenige Erleichterungen für sehr kleine Kapitalgesellschaften. Abhilfe sollte das MicroBilG (Kleinstkapitalgesellschaften-Bilanzrechtsänderungs­gesetz) schaffen. Doch die große Vereinfachung blieb aus. Der Gesetzgeber machte nur wenige Zugeständnisse: Kleinstkapitalgesellschaften dürfen die Handelsbilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung mit einer verkürzten Gliederung aufstellen. Zudem können sie auf einen Anhang vollständig verzichten, wenn bestimmte Pflichtangaben desselben unter der Bilanz ausgewiesen werden. Im Gegensatz dazu erfordert die steuerliche E-Bilanz zukünftig detailliertere Angaben. Der Aufwand bei der Erstellung des Jahresabschlusses wird damit nicht geringer. Als Kleinstkapitalgesellschaften gelten Unternehmen, die an zwei aufeinanderfolgenden Abschlussstichtagen mindestens zwei der drei nachfolgenden Größengrenzen nicht überschreiten:

  • Bilanzsumme ≤ 350.000 EUR
  • Nettoumsatzerlöse ≤ 700.000 EUR
  • Mitarbeiterzahl ≤ 10 (durchschnittliche Anzahl in einem Geschäftsjahr)

Veröffentlichung der Bilanz durch Hinterlegung möglich

Durch das MicroBilG wird auch die Veröffentlichung des Jahresabschlusses erleichtert. Kleinstkapital­gesellschaften können wählen, ob sie ihre Jahresabschlüsse beim elektronischen Bundesanzeiger einreichen und offen legen oder beim Unternehmensregister hinterlegen wollen. Der Vorteil der Hinterlegung ist, dass Interessierte die Jahresabschlussdaten nicht ohne Weiteres einsehen können. Hinterlegte Bilanzen sind nur auf Antrag und gegen eine entsprechende Gebühr als Kopie erhältlich.

Hinweis

Die neuen Regelungen des MicroBilG gelten für Geschäftsjahre, die nach dem 30. Dezember 2012 enden. Unternehmen, deren Wirtschaftsjahr dem Kalenderjahr entspricht, dürfen daher die Erleichterungen bereits beim Jahresabschluss für das Jahr 2012 in Anspruch nehmen.

(Stand: 18.04.2013)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×