Kosten für Hochwasserschäden steuerlich geltend machen

 

 

Das Hochwasser in vielen Regionen in Deutschlands verursacht enorme Schäden, nicht nur an den Häusern selbst, sondern auch an den Einrichtungsgegenständen, der Kleidung, den elektrischen Anlagen und vielem mehr. Neben der Zeit und den Nerven, die es die Betroffenen kostet, sind die finanziellen Folgen oftmals verheerend.  

Reparaturaufwendungen am selbst genutzten Einfamilienhaus oder der selbst genutzten Wohnung sind wie alle anderen Aufwendungen rund um die Einrichtung und Kleidung in der Steuererklärung für das Jahr 2013 als außergewöhnliche Belastung anrechenbar und können die Steuerlast deutlich reduzieren.

Voraussetzung ist, dass den Betroffenen die Wiederbeschaffung der einzelnen Gegenstände nicht von der Versicherung erstattet wurde; allenfalls ist in diesen Fällen der Selbstbehalt absetzbar. Denn die steuerliche Ersparnis bezieht sich nur auf Ausgaben, die tatsächlich selbst geleistet wurden.

Daneben sieht das Steuerrecht eine zumutbare Eigenbelastung vor. Die Höhe der Eigenbelastung ist abhängig vom Einkommen, dem Familienstand und ggf. der Kinderzahl. Bei einer Familie mit drei Kindern und einem Jahreseinkommen von 40.000 EUR beträgt er beispielsweise 400 EUR. Nur Kosten, die diesen Betrag übersteigen, können steuerlich geltend gemacht werden.

ETL empfiehlt: Neben Hochwasserschäden zählen auch diverse andere Sonderaufwendungen wie beispielsweise Arzneimittelausgaben, Zahnersatz, Heilbehandlungen, medizinische Hilfsmittel, Rechtsanwaltskosten und anderes zu den außergewöhnlichen Belastungen. Daher lohnt es sich, in diesem Jahr ganz besonders akribisch seine Belege zu sammeln, um die außergewöhnlichen Belastungen möglichst komprimiert in der Steuererklärung ansetzen zu können. Um alle Steuervorteile zu nutzen, sprechen Sie rechtzeitig mit einem ETL-Steuerberater und lassen sich über die steuerlichen Möglichkeiten beraten.

(Stand: 07.06.2013)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×