(K)eine steuerfreie Einbringung

 

 

Sachverhalt

Dr. P. betreibt seit ca. zwölf Jahren erfolgreich eine Zahnarztpraxis in Berlin-Charlottenburg. An seine Wachstumsgrenzen gestoßen, entschließt er sich in 2009, künftig gemeinsam mit weiteren Kollegen tätig zu sein. Bereits nach kurzem Suchen findet er geeignete Kollegen, mit denen er sich zusammenschließen möchte. Nach Rücksprache mit seinem Steuerberater, der bestätigt hat, dass dies „steuerfrei” möglich sei, bringt er seine Praxis in die bestehende Praxis der Kollegen ein, ohne dass es vertraglich zu einer Regelung der steuerlichen Folgen der Einbringung kam.

I. Steuerfolge

Die in 2012 durchgeführte Betriebsprüfung brachte eine böse Überraschung. Dr. P. soll einen Veräußerungsgewinn von 550.000 EUR versteuern und inkl. Zinsen ca. 300.000 EUR Einkommensteuer nachzahlen.

II. Begründung

Wird Betriebsvermögen veräußert, ist der Veräußerungsgewinn steuerpflichtig. Steuerpflichtig ist die Differenz zwischen Buchwert und erzieltem Kaufpreis. Anders als bei einer Veräußerung, bestehen bei einer Einbringung von Betriebsvermögen Wahlrechte. Das eingebrachte Betriebsvermögen kann bei der aufnehmenden Gesellschaft mit dem Teilwert, einem Zwischenwert oder dem Buchwert angesetzt werden (§ 24 Abs. 2 UmwStG).

Abhängig vom Wertansatz bei der aufnehmenden Personengesellschaft kommt es zur vollen (Teilwertansatz), teilweisen (Zwischenwertansatz) oder keiner Realisierung stiller Reserven. In entsprechender Höhe entsteht ein steuerpflichtiger Veräußerungsgewinn.

Ohne dass Dr. P. dies weiter bewusst wurde, hatte der Steuerberater der aufnehmenden Gesellschaft auf Wunsch der Altgesellschafter die eingebrachten Wirtschaftsgüter mit dem Teilwert angesetzt und damit für Dr. P. einen steuerpflichtigen Veräußerungsgewinn geschaffen.

III. Vermeidung

Über den Wertansatz entscheidet allein die aufnehmende Gesellschaft. Hat man erst eingebracht, hat man sich der selbständigen Entscheidung darüber insoweit entledigt und ist auf die Entscheidung der Mitgesellschafter angewiesen. Diese aber können durchaus divergierende Interessen haben.

Insoweit hilft nur, rechtzeitig vor Einbringung eine verbindliche Vereinbarung über die (Buch)Wertfortführung zu treffen, die ggf. zusätzlich mit einer Haftungsklausel der Mitgesellschafter abgesichert ist. Regelmäßig sollte dies bereits im Rahmen des Einbringungsvertrags erfolgen.

Autor:

Walter Karl Schmidt, RA, StB, FAStR
ETL SteuerRecht GmbH Berlin

(Mit freundlicher Genehmigung des NWB Verlags)

(Stand: 13.09.2013)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×