Die Uhr tickt

Verschärfung der strafbefreienden Selbstanzeige geplant

 

Die Meldungen der letzten Monate zeigen: Wer meint, Steuerhinterziehung werde nicht entdeckt, wird eines Besseren belehrt. Für jene, die nun schlaflose Nächte haben, bleibt oft nur eine strafbefreiende Selbstanzeige. Sie ist jedoch nicht mehr möglich, wenn die Tat bereits entdeckt ist, eine Außenprüfung angekündigt oder die Einleitung eines Straf- oder Bußgeldverfahrens bekannt gegeben wurde.

Grad der Steuerhinterziehung ist ausschlaggebend 

Bereits 2011 wurden die Anforderungen an die Selbstanzeige verschärft. Ein scheibchenweises Preisgeben nichterklärter Einkünfte wird nicht mehr mit Straffreiheit belohnt. Vielmehr müssen alle Angaben zu sämtlichen unverjährten Steuerstraftaten einer Steuerart gemacht werden. Zudem wird nach dem Grad der Steuerhinterziehung unterschieden. Wurden mehr als 50.000 EUR Steuern hinterzogen, ist ein Strafzuschlag in Höhe von 5 % der hinterzogenen Steuern zu zahlen. Können die nicht erklärten Einkünfte nicht konkret beziffert werden, darf der Hinterziehungsbetrag zunächst geschätzt werden. Doch: Bei einem Schätzungsfehler von mehr als 5 % des Hinterziehungsbetrags ist die Selbstanzeige unwirksam.

Höhere Strafzuschläge angestrebt

Auch wenn einige Politiker darauf drängen, die Selbstanzeige bis zu einer Bagatellgrenze abzuschaffen, wird wahrscheinlich an ihr festgehalten. Allerdings sollen die Regeln mit Wirkung ab 1. Januar 2015 erneut verschärft werden. Vorgesehen ist, die Verjährungsfrist für die Strafverfolgung von fünf auf zehn Jahre zu verlängern und die Strafzuschläge bis auf 20 % zu erhöhen.

Hinweis

Steuerliche Selbstanzeigen sollten niemals im Alleingang gestellt werden. Die ETL-Steuerberater stehen Ihnen auch in diesem Bereich gern zur Seite.

(Stand: 13.06.2014)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×