Abzugsbegrenzung für Arbeitszimmer im Zweifamilienhaus

Neues Urteil des Bundesfinanzhofes verschärft bisherige Sichtweise

 

Aufwendungen für ein außerhäusliches Büro sind in vollem Umfang als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar. Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer dürfen dagegen meist nur begrenzt abgezogen werden. Nur wenn das häusliche Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen oder beruflichen Betätigung bildet, werden die Aufwendungen in voller Höhe steuerlich berücksichtigt. Steht für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer
Arbeitsplatz zur Verfügung, sind jährlich Aufwendungen bis zur Höhe von 1.250 EUR abziehbar. Kann neben dem häuslichen Arbeitszimmer ein weiterer Arbeitsplatz genutzt werden, dürfen überhaupt keine Aufwendungen steuerlich geltend gemacht werden.

Außerhäusliches Büro oder häusliches Arbeitszimmer – eine schwierige Abgrenzung

Ein häusliches Arbeitszimmer ist nach der ständigen Rechtsprechung ein Raum, der seiner Lage, Funktion und Ausstattung nach in die häusliche Sphäre des Steuerpflichtigen eingebunden ist, vorwiegend der Erledigung gedanklicher, schriftlicher, verwaltungstechnischer oder organisatorischer Arbeiten dient und ausschließlich oder nahezu ausschließlich zu betrieblichen bzw. beruflichen Zwecken genutzt wird. Doch wann ist ein Raum in die häusliche Sphäre eingebunden? Bei einer Wohnung ist das sicher unstrittig. Doch gehört eine zweite Wohnung im Obergeschoss eines Zweifamilienhauses auch noch zur häuslichen Sphäre? Die Bundesfinanzrichter entschieden kürzlich, dass auch in diesem Fall ein häusliches Arbeitszimmer vorliegt und Aufwendungen dafür nur begrenzt abziehbar sind. Der innere Zusammenhang zum Wohnbereich entfällt erst, wenn das Arbeitszimmer über eine der Allgemeinheit zugängliche und auch von anderen Personen genutzte Verkehrsfläche zu erreichen ist. Im Urteilsfall wurde jedoch das gesamte Grundstück und Gebäude ausschließlich von dem klagenden Arzt und seiner Familie genutzt. Die baubedingte räumliche Trennung zwischen den beruflich und den privat genutzten Räumen war daher nicht stark genug ausgeprägt.

Arzt wurde unbegrenzter Abzug der Arbeitszimmerkosten versagt

Das Urteil betraf einen Arzt, der als Chefarzt in einem Krankenhaus angestellt war und zusätzlich Einkünfte aus Patenten erzielte. Dafür benötigte er zahlreiche Unterlagen und umfangreiche Fachliteratur. Er unterhielt ein ausschließlich beruflich genutztes Büro. Dieses befand sich im Obergeschoss des von ihm und seiner Familie bewohnten Zweifamilienhauses. Eine direkte Verbindung zwischen den zum Büro gehörenden Räumlichkeiten im Obergeschoss und dem Wohnbereich im Erdgeschoss bestand nicht. Der Zugang zum Obergeschoss war nur über einen separaten Treppenaufgang möglich, der über eine eigene Eingangstür verfügte. Dennoch durfte der Arzt nicht die gesamten Aufwendungen für das Büro steuerlich geltend machen, sondern nur 1.250 EUR.

Die Grenzen sind fließend

Ob und wie viele Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer abgezogen werden können, muss von Fall zu Fall beurteilt werden. Die Grenzen zwischen einem häuslichen Arbeitszimmer und einem außerhäuslichen Büro sind fließend, die derzeitige Rechtsprechung allerdings sehr restriktiv. Wird beispielsweise in einem Mehrfamilienhaus zusätzlich zur privaten Wohnung noch eine weitere Wohnung vollständig als Arbeitszimmer genutzt, liegt meist keine innere Verbindung mit der privaten Lebenssphäre vor. Liegen die Wohnungen dagegen in unmittelbarer räumlicher Nähe zueinander, z. B. weil das Arbeitszimmer unmittelbar an die Privatwohnung angrenzt oder weil es auf derselben Etage direkt gegenüber liegt, kann schon wieder die innere Verbindung zum häuslichen Bereich vorliegen. Selbst zwei separate Mietverträge über die Wohn- und Arbeitsräume sind nur ein schwaches Indiz für ein außerhäusliches Arbeitszimmer.

Rechtliche Unsicherheit bleibt

Die Finanzverwaltung wird sich durch das aktuelle Urteil bestätigt fühlen und den unbegrenzten Abzug oft verwehren. Für (Zahn-)Ärzte und andere Heilberufler ist es jedoch meist schwer, überhaupt Kosten für ein Arbeitszimmer steuerlich geltend zu machen. Die Finanzverwaltung unterstellt regelmäßig, dass ihnen auch in der Praxis ein Arbeitsplatz zur Verfügung steht, an dem sie ihre Patientenberichte und Gutachten schreiben und Abrechnungen sowie andere Büroarbeiten erledigen können. Dennoch empfehlen wir Ihnen, Ihre nachgewiesenen Aufwendungen für ein im häuslichen Bereich genutztes Arbeitszimmer in der Steuererklärung anzusetzen.

Hinweis

Nach dem Entwurf für ein Steuervereinfachungsgesetz soll ab 2014 für das häusliche Arbeitszimmer eine monatliche Pauschale von 100 EUR eingeführt werden. Gleichzeitig würde der Einzelnachweis der tatsächlichen Kosten entfallen. Ob es zu dieser gesetzlichen Änderung kommt, bleibt abzuwarten.

(Stand: 10.05.2013)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×