2018: Start für Kassen-Nachschau

Bargeschäfte werden noch intensiver geprüft

 

Mit der Kassen-Nachschau erhielt der Fiskus zum 1. Januar 2018 eine weitere Möglichkeit, um die ordnungsgemäße Erfassung, Speicherung und Verarbeitung von Bareinnahmen und -ausgaben zu prüfen. Wird der Prüfer fündig, drohen Hinzuschätzungen und Steuernachzahlungen. Bei einer Kassen-Nachschau darf ein Finanzbeamter ohne vorherige Ankündigung die Räume des Unternehmens während der üblichen Geschäftsund
Arbeitszeiten betreten und besichtigen. Vorab kann er in den Geschäftsräumen, die jedermann zugänglich sind, Kassen und ihre Handhabung beobachten und auch Testkäufe durchführen, ohne seine Identität preiszugeben. Hat sich der Beamte dann ausgewiesen und eine Berechtigung zur Durchführung einer Kassen-Nachschau vorgelegt, darf er die Kassenführung prüfen.

Der Unternehmer ist dann verpflichtet

  • die Unterlagen, Aufzeichnungen, Bücher sowie die für die Kassenführung erheblichen sonstigen Organisationsunterlagen vorzulegen,
  • den Zugriff auf die elektronischen Daten des Kassensystems, eine Übermittlung oder auch die Speicherung der Kassendaten auf maschinellen Datenspeichern zu ermöglichen und
  • Auskünfte zu erteilen.

Führen Sie daher regelmäßig eine Datensicherung durch und archivieren Sie Ihre elektronischen Daten revisionssicher.

Wenn der Prüfer Mängel feststellt, die erhaltenen Auskünfte unklar sind oder sich der Unternehmer weigert, Informationen herauszugeben, kann die Kassen-Nachschau unverzüglich und ohne Vorankündigung in eine Umsatzsteuer-Sonderprüfung oder eine Betriebsprüfung übergehen.

Wenn der Prüfer Mängel feststellt, die erhaltenen Auskünfte unklar sind oder sich der Unternehmer weigert, Informationen herauszugeben kann die Kassen-Nachschau unverzüglich und ohne Vorankündigung in eine Umsatzsteuer-Außenprüfung oder eine Betriebsprüfung übergehen.

Tipp

Rüsten Sie sich für eine Kassen-Nachschau! Informieren Sie sich darüber, wie Sie sich verhalten sollten, wenn der Finanzbeamte unangekündigt erscheint. Wir beraten Sie gern und übergeben Ihnen unser Merkblatt Kassen-Nachschau und unseren Mini-Flyer, der in jeder Kasse liegen sollte.

(Stand: 05.01.2018)

Wir sind gerne für Sie da

Arndt und Utsch
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus) Hessen Deutschland

Tel.: Work(06171) 70080
Fax: Fax(06171) 700819 Arndt und Utsch Oberursel
E-Mail: 


Niederlassung Köln

Am Gleisdreieck 1
50823 Köln

Tel.: (0221) 579 606-0
Fax: (0221) 579 606-20
E-Mail: arndtundutsch@etl.de


Überblick: alle Kontaktdaten
Persönliche Ansprechpartner

Arndt und Utsch Oberursel
QR-Code der vCard QR

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×